Pressemeldungen

Bild

Silikon-Sonderprofile ohne Extrakosten: REXIO bietet Dichtung nach Maß als „neuen Standard“

Dichtungs-Profile aus, Silikon, Silikonschaum und Fluorsilikon nach individuellen Vorgaben fertigen zu lassen, bedeutet für den industriellen Einkauf seit Langem schon eine große Ersparnis an Rechercheaufwand und Zeit. Ab sofort bietet REXIO ( http://www.rexio.de ) solche Maß-Produkte ohne jegliche Mehrkosten für Werkzeug und individuelle Fertigung an: Das Sonderprofil wird dadurch zum neuen Standardprofil – der Unterschied entfällt.

„Wermutstropfen bei der Maß-Fertigung waren bisher die zusätzlichen Werkzeugkosten“, erläutert Christopher Böhm, Geschäftsführer von REXIO. „Erstmals ist es uns jetzt gelungen, den Werkzeug-Erstellungsaufwand so weit zu minimieren, dass die Kosten zu vernachlässigen sind – und nicht mehr weiterberechnet werden. Einsatz neuester, innovativer Technik und verbesserte Rohstoffrezepturen ermöglichen dies in ihrem Zusammenspiel.“

„Mundstücke“ lassen sich einfacher fertigen

Durch den gleichmäßigen Lauf der Extrusionsanlagen entfällt insbesondere die bisherige aufwändige Nacharbeit – der Feinschliff der „Mundstücke“, die das Werkzeug für die Herstellung des Profils darstellen. Begriffe wie „Standardprofile“ und „Sonderprofile“ sind damit eigentlich Geschichte – denn der Anwender erhält Maß-Profile zum Standardpreis. Mindestbestellmengen entsprechen denen bei Standard-Profilen: Bei Silikon- und Silikonschaum-Profilen 100 Meter, bei Fluorsilikon-Profilen 50 Meter, bei EPDM-Profilen 500 Meter



Über REXIO

REXIO wurde 1992 gegründet und gehört heute europaweit zu den führenden Unternehmen bei der Entwicklung und Fertigung von Dichtungen und Kunststoffprofilen. Zu den Kunden zählen unter anderem: AGFA, AMG, BASF, Bayer, BMW, Bosch Rexroth, DaimlerChrysler, Deutsche Bahn, Goodyear, HDW, MAN, VW, Porsche, Sartorius, Siemens und ThyssenKrupp.

Pressekontakt:

REXIO GmbH Co. KG
Christopher Böhm (Geschäftsführung)
Lindenallee 28 a
D-24784 Westerrönfeld
Tel.: +49 (0)4331 – 148088-12
E-Mail: presse@rexio.de
Internet: http://www.rexio.de

Bilder zum Download
Pressebild 1
Pressebild 2

mehr
Bild

Silikon-U-Profile von REXIO überzeugen mit besten Toleranzen

Westerrönfeld, 20. Juni 2017. Eine möglichst gute Toleranz ist in der Dichtungstechnik eine gefragte Eigenschaft – schließlich erhöht dies die Sicherheit einer Dichtung erheblich und verbreitert ihr Einsatzspektrum. Mit seinen Silikon-U-Profilen kommt Dichtungsspezialist REXIO (www.rexio.de) daher höchsten Anwenderansprüchen entgegen.

„Modernste Produktionsverfahren ermöglichen es, Silikon-U-Profile herzustellen, die der hohen Toleranznorm DIN ISO 3302-1, Klasse E1 fein, entsprechen“, erläutert Jürgen Zimehl, Geschäftsführer von REXIO. „Anwender unserer Sili-REX-Dichtungen profitieren dabei von einer deutlichen Toleranzsteigerung um etwa 30 Prozent gegenüber der Toleranzklasse E2, die für extrudierte Silikonprofile ansonsten üblich ist.“

Fortdauernd stabil und beständig

REXIO produziert Silikon-U-Profile der höchsten Qualitätsnorm nach Kundenvorgaben einschließlich RAL-Farbauswahl ab nur 50 Meter Länge – ohne zusätzliche Werkzeugkosten. Darüber hinaus sind Rahmen, vulkanisierte Ringe und Fixlängen erhältlich. Als Werkstoffe stehen sowohl Silirex als auch Elastosil von Wacker zur Verfügung – mit Shore-Härten von 20° A bis 80° A. Zudem kommen Sonderwerkstoffe zum Einsatz, die FDA- und BFR-Richtlinien erfüllen sowie diverse Brandklassen wie die UL94-V0.

Ingenieure und Techniker im Maschinen- und Fahrzeugbau, der Elektronikindustrie sowie im Hoch-, Tief- und Trockenbau dürfen sich auf fortdauernde Stabilität gegenüber Witterungs-, Sauerstoff- und Ozoneinflüssen sowie UV-Strahlen verlassen. Die Dichtungen sind außerdem beständig gegen verdünnte Laugen, Säuren und polare Lösungsmittel. Einsetzbar sind sie innerhalb eines großen Temperaturbereichs von minus 60 bis plus 180 Grad Celsius (Sondermischungen: minus 100 bis plus 300 Grad Celsius).

Über REXIO

REXIO wurde 1992 gegründet und gehört heute europaweit zu den führenden Unternehmen bei der Entwicklung und Fertigung von Dichtungen und Kunststoffprofilen. Zu den Kunden zählen unter anderem: AGFA, AMG, BASF, Bayer, BMW, Bosch Rexroth, Daimler, Deutsche Bahn, Goodyear, HDW, MAN, VW, Porsche, Sartorius, Siemens und ThyssenKrupp.

Pressekontakt:

REXIO GmbH & Co. KG
Dipl.-Ing. Jürgen Zimehl (Geschäftsführung)
Rolandskoppel 15
D-24784 Westerrönfeld
Tel.: +49 (0)4331 – 14808815
E-Mail: presse@rexio.de
Internet: www.rexio.de , www.silikon-rexio.de , www.rexio-3d.de

Bilder zum Download

mehr
Bild

Weltweit einzigartig: 3D-Profile-Konfigurator ist die neueste Innovation von REXIO

Westerrönfeld, 27. Februar 2017. Dichtungsprofile und Kantenschutz nach individuellen Vorgaben fertigen zu lassen, ist im technischen Einkauf eine Option zur Aufwands- und Kostenminimierung. Mit dem neuen – und bisher weltweit einzigartigen – 3D-Profile-Konfigurator von REXIO ( www.rexio-3d.de ) wird das Verfahren nun auch noch besonders sicher: Denn der Anwender sieht, was er bekommt, und kann jedes Detail aus verschiedenen Perspektiven überprüfen.

„Der neue 3D-Profile-Konfigurator ist ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Innovationsgeschichte unseres Unternehmens“, freut sich Jürgen Zimehl, Geschäftsführer des Dichtungsspezialisten REXIO. „Vorteil für Nutzer ist das innovative Darstellungsverfahren nach dem Prinzip ‚What you see is what you get‘. Dadurch lassen sich Unstimmigkeiten und Fehler des Entwurfs auf einen Blick erkennen. Nicht zuletzt hat unser Konfigurationstool aber auch ein spielerisches Moment, das einfach Begeisterung weckt.“

Intuitive Handhabung – bei größter Detailgenauigkeit

Bereits zum Start der Plattform stehen 130 frei konfigurierbare Basisprofile und über 70 Materialien (EPDM, Silikon, Silikonschaum, Fluorsilikon, TPE, FKM und Moosgummi) zur Auswahl. Jedes Profil lässt sich per Mausklick in die 3D-Ansicht überführen. Die Konfiguration erfolgt über Maßangaben (alternativ via Schieberegler) sowie die Material- und Farbauswahl. Alle Eingaben – bis hin zur Materialtextur – werden umgehend sichtbar. Materialinformationen, Datenblätter und Konstruktionshinweise liefern wertvolle Hilfen für Entwickler.

Praktisch: Angemeldete User – die Registrierung ist unverbindlich und kostenfrei – haben die Möglichkeit, das Dichtungsprofil direkt anzufragen oder es auf ihre Merkliste zu schieben. Ihnen steht zudem eine Exportfunktion zur Verfügung, über die sie den Profil-Entwurf als STL-File exportieren und in anderen 3D- oder CAD-Programmen weiternutzen können. Auch ein 3D-Ausdruck zu eingehenderen Checks ist damit möglich.


Über REXIO

REXIO wurde 1992 gegründet und gehört heute europaweit zu den führenden Unternehmen bei der Entwicklung und Fertigung von Dichtungen und Kunststoffprofilen. Zu den Kunden zählen unter anderem: AGFA, AMG, BASF, Bayer, BMW, Bosch Rexroth, Daimler, Deutsche Bahn, Goodyear, HDW, MAN, VW, Porsche, Sartorius, Siemens und ThyssenKrupp.

Pressekontakt:

REXIO GmbH Co. KG
Dipl.-Ing. Jürgen Zimehl (Geschäftsführung)
Rolandskoppel 15
D-24784 Westerrönfeld
Tel.: +49 (0)4331 – 14808815
E-Mail: presse@rexio.de
Internet: http://www.rexio-3d.de

Bilder zum Download


mehr
Bild

Sooflex TPE: Innovative Dichtungen für (nahezu) jeden Anwendungsbereich – jetzt bei REXIO

Westerrönfeld, 7. Oktober 2015. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit gehören thermoplastische Elastomere (TPE) heute zu den interessantesten Materialien in der Dichtungstechnik. Ein besonders breit aufgestelltes TPE-Programm finden Anwender unter der Bezeichnung „Sooflex tpe innovative 12 +“ bei REXIO ( http://www.rexio.de ). Mit einem Konfigurator lassen sich die benötigten Dichtungen einfach und schnell selbst konfigurieren und individuelle Angebote für die Wunschprodukte abrufen.

„In dem Programm stehen TPE und TPS in Shore-Härten von 15°A bis 75°A zur Verfügung, also auch sehr weiche sowie transparente“, erläutert Jürgen Zimehl, Geschäftsführer von REXIO. „Die Auswahl an Grundformen umfasst Profildichtungen, Schnüre, Rundschnüre und Vierkant-Profile. Darüber hinaus sind auch Sonder-Extrusionsprofile erhältlich, wie sie in der Elektroindustrie und dem Apparate- und Maschinenbau zum Einsatz kommen und von Industriedesignern nachgefragt werden.“

Beispiele für die Programmvielfalt:

  • Santoprene Typen 35°bis 45°A: Beständig wie Chloropren-Kautschuk und gelistet in Brandklasse UL94, sind Santoprene ideal für die Elektroindustrie.
  • Sooflex SEBS-Schaum 15°A: : Ein superweiches TPE, das ebenfalls geeignet ist für Elektrobranche, speziell um die Schutzklasse DIN 40050 sowie die Richtlinien IP 55/57/67 zu erfüllen.
  • Sooflex tpe innovative 12 +: Dieses Produkt wird Industriedesigner begeistern, denn die Dichtschnüre lassen sich in sämtlichen RAL-Farben anfertigen.
  • Sooflex 65°A ESD: Diese leitfähige Dichtung (10³ Ohm cm) bietet Entladungsschutz.
  • Sooflex 25 Quell-Dichtung: Hydrophile Dichtung, die sich bei Kontakt mit Wasser ausdehnt – zum Beispiel für Hochwasserschutz-Systeme.
  • Sooflex Geolast Öl: Als Polypropylen-NBR-Verbindung verfügt diese Dichtung über ein gutes Rückstell-Verhalten und eine gute Öl-Beständigkeit.

Produkte der Marke Sooflex erfüllen alle wichtigen Brandklassen-Richtwerte und stehen im Einklang mit den europäischen Richtlinien und Anforderungen. Bei Bedarf erfolgt die Lieferung mit ein- oder zweiseitig selbstklebender Ausstattung. Die Dichtungen lassen sich zudem mit einem schwarzen Namenszug oder einem Logo bedrucken.

Für die Wärmeableitung wiederum hält RESOGOO Verbund-Dichtungen mit Leitfolie bereit – wie die Silikonfolie 942, Typ 5/80, die eine Leitfähigkeit von 5 W/mK aufweist. Ohne Gewebeverstärkung wirkt die Folie zudem elektrisch isolierend und ist mit ihrer Shorehärte von 80 °A in einem breiten Temperaturbereich einsetzbar (minus 60° bis plus 200°Celsius). RESOGOO-Dichtstoffe erfüllen sämtliche für die Elektro- und Elektronikindustrie geltenden Richtlinien sowie die Anforderungen an die Brandklasse UL-94 (für USA und Kanada).



Über REXIO

REXIO wurde 1992 gegründet und gehört heute europaweit zu den führenden Unternehmen bei der Entwicklung und Fertigung von Dichtungen und Kunststoffprofilen. Zu den Kunden zählen unter anderem: AGFA, AMG, BASF, Bayer, BMW, Bosch Rexroth, DaimlerChrysler, Deutsche Bahn, Goodyear, HDW, MAN, VW, Porsche, Sartorius, Siemens und ThyssenKrupp.

Pressekontakt:

REXIO GmbH Co. KG
Dipl.-Ing. Jürgen Zimehl (Geschäftsführung)
Rolandskoppel 15
D-24784 Westerrönfeld
Tel.: +49 (0)4331 – 14808815
E-Mail: presse@rexio.de
Internet: http://www.rexio.de

Bilder zum Download
Pressebild 1
Pressebild 2
Pressebild 3

mehr
Bild

KOSTENVORTEIL EXTRUSION:
Kantenschutzprofile sind günstige Alternativen zu Formteilen

Westerrönfeld, 12.11.2014. Im Bereich Automotive sowie im Geräte- und Apparatebau kommen regelmäßig Funktionsteile zum Einsatz, die dichten, dämpfen, sichern und schützen. Nicht selten greifen Konstrukteure dabei auf teure Formteile zurück. Wesentlich günstiger sind Kantenschutzprofile als Extrusions-Produkte, die nach kundenspezifischen Vorgaben vom Dichtungshersteller REXIO ( www.rexio.de ) gefertigt werden.

„Nachteil bei Spritz- und Formteilen sind die hohen Werkzeugkosten, die die Produkte insgesamt recht teuer machen“, erläutert Jürgen Zimehl, Geschäfts-führer von REXIO. „Im Gegensatz dazu werden Kantenschutzprofile mit kostengünstigeren Extrusions-Werkzeugen hergestellt. Unternehmen mit einem hohen Bedarf an entsprechenden Funktionsteilen realisieren bei einem Umstieg daher regelmäßig beträchtliche Einsparungen.“

Die Auswahl bei REXIO umfasst über 500 Standard-Profile aus PVC, EPDM, Silikon und TPE (SEBS, TPV, EPDM-PP). Der Zuschnitt erfolgt millimetergenau. Die Farbpalette reicht dabei von Schwarz über Weiß bis Blau, die Shorehärte-Skala von 25 °A bis 93 °A. Metalleinlagen, sowie Hart-Weich-Verbindungen sind ebenso möglich wie eine Fertigung nach FDA, UL 94, DIN EN 45545 (S) oder sogar individuellen Werknormen.



Über REXIO

REXIO wurde 1992 gegründet und gehört heute europaweit zu den führenden Unternehmen bei der Entwicklung und Fertigung von Dichtungen und Kunststoffprofilen. Zu den Kunden zählen unter anderem: AGFA, AMG, BASF, Bayer, BMW, Bosch Rexroth, DaimlerChrysler, Deutsche Bahn, Goodyear, HDW, MAN, VW, Porsche, Sartorius, Siemens und ThyssenKrupp.

Pressekontakt:

REXIO GmbH Co. KG
Dipl.-Ing. Jürgen Zimehl (Geschäftsführung)
Rolandskoppel 15
D-24784 Westerrönfeld
Tel.: +49 (0)4331 – 14808815
E-Mail: presse@rexio.de
Internet: http://www.rexio.de

Bilder zum Download
Pressebild

mehr

REXIO-Praxistipp: Dichtungen kleben – wann ist dies überhaupt erforderlich?

Westerrönfeld, 17.02.11. Dichtungen bieten heute hohen Verarbeitungskomfort: Auf Wunsch erleichtert eine selbstklebende Ausstattung die Fixierung. Darüber hinaus sind jedoch auch etliche Spezialkleber im Einsatz. Dichtungsspezialist REXIO ( www.rexio.de ) klärt auf, in welchen Fällen diese überhaupt zum Einsatz kommen sollten.

„Solange es darum geht, den Einbau einer Dichtung zu vereinfachen – etwa an schwer zugänglichen Stellen –, ist die Sache einfach“, erläutert Jürgen Zimehl, Geschäftsführer von REXIO. „Dann genügt eine selbstklebende Beschichtung, die in solchen Fällen gute Dienste leistet.“ Kleber indes bieten sich in speziellen Fällen wegen ihrer flexiblen Verarbeitungsmöglichkeiten an.

Kleben und Füllen in nur einem Arbeitsgang

Ein Beispiel hierfür ist Kleber aus FKM, auch Viton genannt (Herstellerbezeichnung von DuPont Performance Elastomers). Dieser wird zum Kleben von Dichtungen aus FKM-Elastomeren verwendet, kann darüber hinaus aber auch als Füllmasse zum Einsatz kommen. Auf diese Weise lassen sich größere Unebenheiten im selben Arbeitsgang ausgleichen. Die Flexibilität geht dabei so weit, dass die Masse selbst als elastische Dichtung fungieren kann.

Nicht anders verhält es sich mit Hochleistungsdichtpaste aus FKM (Viton). Diese ist noch spezifischer auf die Erfordernisse das Ausfüllens und der elastischen Dichtung zugeschnitten. Es handelt sich dabei um ein anwenderfreundliches Ein-Komponenten-Produkt, das bereits gebrauchsfertig vorbereitet ist und sich somit sofort verarbeiten lässt.

„Beide Produkte bieten überdies die bekannten guten Eigenschaften von Viton“, führt Zimehl weiter aus. „Dazu gehört eine hohe Hitze-, Quell- und Ölbeständigkeit sowie eine sehr niedrige Gasdurchlässigkeit. Durch einen geringen Druckverformungsrest sind die Dichtungen überdies für dynamische
Anwendungen bestens geeignet.“

FKM-Kleber und Viton-Dichtpaste können bei REXIO auch über die Webseite www.rexio.de online bestellt werden.

Über REXIO
REXIO wurde 1992 gegründet und gehört heute europaweit zu den führenden Unternehmen bei der Entwicklung und Fertigung von Dichtungen und Kunststoffprofilen. Zu den Kunden zählen unter anderem: AGFA, AMG, BASF, Bayer, BMW, Bosch Rexroth, DaimlerChrysler, Deutsche Bahn, Goodyear, HDW, MAN, VW, Porsche, Sartorius, Siemens und Thyssen Krupp.


Pressekontakt:

REXIO GmbH Co. KG
Dipl.-Ing. Jürgen Zimehl (Geschäftsführung)
Rolandskoppel 15
D-24784 Westerrönfeld
Tel.: +49 (0)4331 – 14808815

mehr
Bild

Über 300 Karex Kantenschutzprofile sofort ab Lager lieferbar

Kantenschutzprofile 2011

In so großer Auswahl wird man Karex Kantenschutzprofile wohl kaum anderswo finden als bei REXIO. Über 300 Standard-Profile sind – auch in kleinen Mengen – sofort ab Lager lieferbar.

„Mit unserer Produktlinie ‚Karex Kantenschutz’ bieten wir Standardlösungen für nahezu jeden Bedarf – sei es in der Fahrzeug- und Blechverarbeitenden Industrie oder im Maschinen- und Apparatebau“, erläutert Jürgen Zimehl, Geschäftsführer von REXIO. „Über 300 Kantenschutzprofile sind sofort ab Lager lieferbar und – das ist der Clou – bei uns können auch kleinere Mengen ab bereits 100 Meter bestellt werden.“

Auf Wunsch auch Kantenschutz nach Zeichnung

Das Produktportfolio wird ständig weiter ausgebaut, um wirklich jedem Anspruch gerecht zu werden. Neu sind zur Zeit Kantenschutzprofile mit eingebettetem Band aus Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS). Dieser Kunststoff bietet hervorragend Eigenschaften, ist mechanisch und thermisch belastbar und dennoch sehr leicht – mit ABS-Band kein Rost.

Eine weitere Neuigkeit ist der Silikon-Kantenschutz ohne Klemmband mit sehr hoher elektrischer Isolationsfestigkeit, der auch in öl- und temperaturbeständigen Qualitäten sowie als lebensmittelechte Variante (FDA 177.2600) erhältlich ist.
Weitere Materialien sind PVC, Gummi (EPDM und Moosgummi) und TPE – wahlweise mit integriertem Band aus AB oder Edelstahl. Auf Wunsch wird ‚Karex Kantenschutz’ auch nach individueller Zeichnung angefertigt.

mehr