Naturkautschuk (NR)

Naturkautschuk hat eine gute Beständigkeit Aceton und Alkohol. Es ist mäßig beständig gegen Säuren, Laugen und die meisten chemischen Verbindungen, NR/SBR zeichnet sich durch seine hohe Elastizität, Abrieb-, Zug- und Einreißfestigkeit aus. Der thermische Anwendungsbereich liegt bei ca. –40°C bis +70°C.

+ sehr gute Elastizität und mechanische Eigenschaften (Reißfestigkeit, Bruchdehnung, Abriebfestigkeit)
+ kleine bleibende Verformung nach Beanspruchung
+ hohe Wechselbiegefestigkeit

- mäßige bis schlechte Beständigkeit gegen Öl, Hitze, Witterung und Ozon
- brennbar

Handelsnamen: SMR, Latex, smoked sheets, Para

Ethylen-Propylen-Kautschuk (EPDM)

Ethylen-Propylen-Dien Kautschuk ist ein terpolymeres Elastomer. Durch seine gesättigte Gerüststruktur erhält EPDM gute Alterungs- und Witterungsbeständigkeit, UV- und Ozonbeständigkeit. Das Material ist beständig gegen zahlreiche Säuren und Laugen, jedoch nicht gegen mineralische Öle. Die Temperaturbeständigkeit liegt je nach Mischungsaufbau von –40°C bis +120°C.

+ ausgezeichnete Beständigkeit gegen Witterung, Alterung, Ozon, Chemikalien, Heißwasser, Dampf und polaren Lösemitteln,
+ wie z. B. Aceton, Methanol oder Estern
+ vorzügliche elektrische Isolationseigenschaften
+ sehr gute Hitzebeständigkeit
+ gutes Verhalten bei niedrigen Temperaturen

- geringe Beständigkeit gegenüber aliphatischen und aromatischen Kohlenstoffwasserstoffen (Mineralöle, Benzin, Kraftstoffe)
- brennbar

Handelsnamen: NORDEL®, KELTAN®, VISTALON®, DUTRAL®BUNA EP®


Chloroprenekautschuk (CR)

Chloropren-Kautschuk ist ein Polymerisat auf Chlorbutadien-Basis. Es zeichnet sich vor allem durch gute Witterungs- und Alterungsbeständigkeit, aber auch hohe UV- und Ozonbeständigkeit aus. Des Weiteren besitzt CR eine gute Beständigkeit gegen Zahlreiche Säuren und Laugen und ist widerstandsfähig gegen Fette und mineralische Öle. Chloropren-Kautschuk ist flammhemmend und brennt nicht in eigener Flamme. Der thermische Anwendungsbereich liegt bei ca. –45°C bis +100°C.

+ gute Beständikeit gegen Hitze, Alterung, Witterung und Ozon
+ mittlere Ölbeständigkeit
+ gute mechanische Eigenschaften und Elastizität
+ hohe Wechselbiegefestigkeit
+ mittlere Ölbeständigkeit
+ brennt nicht in eigener Flamme

- je nach CR-TYP kleinere oder größere Versteifung, eventuell Kristallisationsneigung bei Kälte
- schlechte Kraftstoffbeständigkeit

Handelsnamen: NEOPRENE®, BAYPRENE®, DENKA CHLOROPRENE®

Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR)

Styrol-Butadien-Kautschuk hat eine gute Beständigkeit Aceton und Alkohol. Es ist mäßig beständig gegen Säuren, Laugen und die meisten chemischen Verbindungen, NR/SBR zeichnet sich durch seine hohe Elastizität, Abrieb-, Zug- und Einreißfestigkeit aus. Der thermische Anwendungsbereich liegt bei ca. –40°C bis +70°C.

+ besseres Abreibverhalten und bessere Alterungsbeständigkeit als NR
+ erträgt kurzfristig höhere Temperaturen als NR

- wie NR, jedoch:
- weniger elastisch, woraus geringere Rückprallelastizität und somit stärkere Temperaturzunahme bei dynamischer Beanspruchung resultiert
- schlechtere Kerbfestigkeit
- brennbar

Handelsnamen: BUNA-S®, KER®,EURPRENE


Nitrilkautschuk (NBR)

Nitrilkautschuk ist ein Synthesekautschuk. Das Kürzel NBR leitet sich von der Bezeichnung Nitril-Butadien-Kautschuk ab. Die aus Nitrilkautschuk zugänglichen Vulkanisate besitzen hohe ütBeständigkeit gegen Öle, Fetten und Kohlenwasserstoffen, günstiges Alterungsverhalten und geringen Abrieb. Der thermische Anwendungsbereich liegt bei ca. –30°C bis +100°C.

+ sehr gute Öl- und Benzinbeständigkeit
+ gute mechanische Festigkeit
+ geringe bleibende Verformung unter Druck
+ bessere Hitzebeständigkeit als SBR
+ geringe Gasdurchlässigkeit

- mäßige Witterungsbeständikgeit
- brennbar mit toxischen Rauchgasen
- schlechte Beständigkeit gegenüber Aromaten und polaren Lösemitteln

Handelsnamen: PERBUNAN®, BUNA-N, HYCAR®, EUROPRENE N®, NIPOL®