Schläuche

Schlauch

Unser Portfolio von Schläuchen besteht aus:

Silikon, EPDM, FKM/FPM, NBR, SBR, CR, TPE und PTFE

Unsere Kunden haben die verschiedensten Anwendungsbereiche. Somit gehören unter anderem auch Druck- und Gewebeschläuche dazu.



Es gibt grundsätzlich verschiedene Methoden, Schläuche zu extrudieren. Meist produziert der Extruder den fertigen Schlauch. Diese Schläuche sind in der Regel innen und außen glatt. Man spricht von Glattschläuchen. Viele dieser Schläuche sind mit einer Gewebeinlage verstärkt, etwa Pneumatikschläuche. Auch viele Kunststofffolien werden als Blasfolienschläuche hergestellt und dann, der Länge nach aufgeschnitten, zur Folie gefaltet.

Bei einer anderen Technik wird nicht der geschlossene Schlauch extrudiert, sondern ein offenes Endlosprofil, dessen Längsseiten dann geradlinig zusammengeführt oder wendelförmig aufgewickelt und entlang der Kante verschweißt werden. Diese Schläuche sind innen und außen oft mehr oder weniger gewellt, je nach Profilform. Oft werden sie durch Gewebeeinlagen, Draht- oder Kunststoffwendel verstärkt.

Eine weitere Möglichkeit der Schlauchfertigung ist die Extrusion auf einen langen Dorn. Das kann ein flexibler Kunststoffdorn oder ein starrer Metalldorn sein. Bei der Fertigung auf einem Metalldorn ist die Länge des zu fertigenden Schlauches begrenzt, da der Dorn wieder entfernt werden muss. Bei der Herstellung mittels flexibler Dorne sind auch größere Längen möglich. Das Entfernen der Dorne ist dann der letzte Arbeitsschritt in der Herstellung. In manchen Bereichen werden diese Dorne auch erst nach der Extrusion eingeschoben. Der Dorn bestimmt den Innendurchmesser des Schlauches.