TPE Profile

Elastisch wie Gummi und doch kein Gummi

Völlig anders als Elastomere verhalten sich die thermoplastischen Elastomere. Schon der Name besagt, dass diese Werkstoffe bei Erwärmung plastisch werden (griechisch: thermos = Wärme), bei Abkühlung aber wieder elastisch. Im Gegensatz zur chemischen Vernetzung bei Elastomeren handelt es sich hier um eine physikalische Vernetzung. In ihrer Struktur und in ihrem Verhalten stehen die TPE´s demnach zwischen den Thermoplasten und den Elastomeren und sie verbinden die leichte Verarbeitbarkeit der Thermoplaste mit den wesentlichen Eigenschaften von Elastomeren.

Seit einiger Zeit wird es bei vielen Produkten schwieriger, dass Material richtig zu bestimmen. Da gibt es Fahrradgriffe, Wasserschläuche und Reifen für Spielzeugautos, Dichtringe und Türpuffer, sie alle fühlen sich an wie Gummi und sind ähnlich flexibel. Tatsächlich sind sie aus „Thermoplastischen Elastomeren“ hergestellt, aus TPE, wie man diese Werkstoffgruppe kurz nennt. Die Ähnlichkeit mit Gummi ist verblüffend. Wo aber liegen die Unterschiede? Gummi ist ein Kautschukprodukt. Dabei kann es sich um Natur- oder Synthesekautschuk handeln. In beiden Fällen ist es ein zähplastisches Material, das erst durch Beigabe von Vernetzungschemikalien wie Schwefel oder Peroxid und anschließendem Erwärmen zum elastischen Gummi wird. Bei diesem „Vulkanisationsvorgang“ werden die fadenförmigen Kautschukmoleküle durch Aufbau von chemischen Bindungen untereinander vernetzt, welches dem Produkt seine Elastizität verleiht. Rückgängig machen lässt sich der Vulkanisationsvorgang nicht, außer durch thermische Zerstörung. Dieses ist ein weiterer Vorteil der TPE`s, denn sie lassen sich jederzeit recyceln.

Völlig anders verhalten sich die thermoplastischen Elastomere. Schon der Name besagt, dass diese Werkstoffe bei Erwärmung plastisch werden (griechisch: thermos = Wärme), bei Abkühlung aber wieder elastisch. Im Gegensatz zur chemischen Vernetzung bei Gummi handelt es sich hier um eine physikalische Vernetzung. In ihrer Struktur und in ihrem Verhalten stehen die TPE´s demnach zwischen den Thermoplasten und den Elastomeren und sie verbinden die leichte Verarbeitbarkeit der Thermoplaste mit den wesentlichen Eigenschaften von Elastomeren.